Zur Person des Gründers und Herausgebers der Zeitschrift

 

Axel Quandt , Diplom-Verwaltungswirt und Diplom-Soziologe (Berlin). Jahrgang 1959 (Duisburg). Parteilos (demokratischer Wechselwähler). Er studierte Verwaltungswirtschaft, Soziologie, Philosophie und Bibliothekswissenschaft. Ehemalige Führungskraft (Amtsleiter, Büroleiter u.a.) in staatlichen Institutionen  (u.a. in den Bereichen Personalverwaltung, Bauverwaltung, Sozialplanung). Seit vielen Jahren  jedoch, so auch gegenwärtig, nur noch tätig als freiberuflicher Dozent für Polizei- und Ordnungsrecht, Arbeitsrecht, Personalvertretungsrecht, Kleingartenrecht - und, seit Juni 2019, als Herausgeber und Redakteur der Zeitschrift "Liebesgrüße vom Gartenzwerg - Pankower Blätter zum Kleingartenwesen und Kleingartenrecht". Erfahrungen aus früherer langjähriger Tätigkeit als ehemaliger ehrenamtlicher Richter beim Arbeitsgericht und ehemaliger ehrenamtlicher Richter beim Sozialgericht, als Personalratsmitglied, und als Gewerkschaftsfunktionär und Gründer einer gewerkschaftlichen Betriebszeitung.  Autor zahlreicher Veröffentlichungen (Studien und Sozialberichte, sowie Beiträge in Büchern und viele Aufsätze in Fachzeitschriften, vor allem zu den Themengebieten Ausbildungsreform und Personalentwicklung, Sozialberichterstattung, Mikropolitik und Mobbing, Tierschutz, Kriminalität) ; unter anderem auch  Verfasser des "Sozialberichts für Pankow" (208 Seiten, Bezirksamt Pankow von Berlin, Oktober 2000), sowie Mitverfasser des Standardwerks "Wörterbuch zur Mikropolitik" (dort unter anderem auch zum Begriff Courage).  Seit 1998 Kleingärtner in Berlin-Pankow.

 

Axel Quandt ist Mitglied bei "Transparency International Deutschland e.V.".  Des Weiteren Förderer bzw. regelmäßiger Spender für den "Antikorruptionsverein Berlin e.V.".  Und seit 2008, mit großer Leidenschaft und vielen Reisen bzw. persönlichen Kontakten vor Ort, Pate und Unterstützer der Organisation SOS-Kinderdörfer. 

 

 

Zum Thema "SOS-Kinderdörfer" beachten Sie bitte den Hinweis unten auf dieser Seite.

 

 

 

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

 

 

 

       Eine persönliche Anmerkung.  Wäre es nicht großartig,  . . .

 

... wenn auch Sie Unterstützer und Pate bei der Organisation  "SOS-Kinderdörfer"  werden ?   SOS-Kinderdörfer gibt es rund um den Globus. Verhelfen Sie einem sozial-waisen Kind zu besseren und hygienischen Lebensbedingungen, gesundheitlicher Versorgung und Schulbesuch.  Auch Gruppen, Firmen, Klassen, Vereine, Freundeskreise usw. können eine Patenschaft übernehmen.

Übernehmen Sie eine Patenschaft.  Wir haben sicher alle in unserem Leben Manches falsch gemacht. Die Patenschaft und Hilfe für Kinder in SOS-Kinderdörfern wird jedoch ganz gewiß nicht in der Fehler-Bilanz unseres Lebens verbucht werden. Das ist vielmehr ein Gewinn für alle, auch für uns selbst.

 

Zur Website der "SOS-Kinderdörfer" .......  h i e r

 

                                                                                                                                                                                                                         Axel  Quandt