Unterstützen Sie unsere ONLINE-Petition zum Thema "Ethik-Richtlinien für Kleingärtner-Funktionäre" :     h i e r     (+++ Einige vom Netzwerk haben noch vergessen, die Petition zu unterschreiben. Bitte um Abklärung  +++)

 

 

 

Machen Sie mit:    Netzwerk

 

kritischer Pankower Kleingärtner

 

 

Das "Netzwerk kritischer Pankower Kleingärtner" ist eine Verbindung von (ursprünglich nur) Pankower Kleingärtnern und Kleingärtnerinnen mit zumindest zum Teil wechselnder Zusammensetzung. Bei gelegentlichen Treffen, aber auch und vor allem telefonisch, über Whatsapp, über Viber, via Email werden Probleme angesprochen und Meinungen ausgetauscht. Die Bildung und Registrierung eines "e.V." ist gegenwärtig nicht beabsichtigt, denn der informelle Charakter wird von den meisten bevorzugt (jedenfalls in der gegenwärtigen Zusammensetzung). Die meisten haben einen Kleingarten im Bezirk Pankow. 

 

Es werden aber auch Interessierte einbezogen, deren Kleingarten nicht in Pankow liegt. 

 

Es wäre schön, wenn aus 50 Vernetzten (Stand: August 2020) bald 500 werden.

 

Zu unserer diesbezüglichen Pressemitteilung   h i e r .

 

Die Koordination liegt bei Axel Quandt, dem Gründer und Herausgeber von "Liebesgrüße vom Gartenzwerg".   Zur Person des Herausgebers.

 

Wenn Sie Interesse an der Teilnahme haben, würden wir uns freuen :        K o n t a k t

 

Unterstützen Sie unsere ONLINE-Petition zum Thema

        "Ethik-Richtlinien für Kleingärtner-Funktionäre" :     h i e r

 

 

Anzeige, erschienen in mehreren Zeitungen, u.a. in der B.Z. (Berliner Zeitung)

 

 

Siehe auch unsere Pressemitteilungen .....   h i e r

 

 

 


 

 

 

Weit über 1000 Follower bei Twitter  -   H I E R

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir befürworten die Zielsetzungen von  Transparency International Deutschland e.V.  und die des  Anti- korruptionsvereins Berlin e.V.  und unterstützen beide Organisationen :  

 

 

Wir befürworten ausdrücklich die Zielsetzungen von  "Pro Polizei Berlin e.V.".  Dafür gibt es viele Gründe. Einbrüche in Kleingarten-Lauben sind zahlreich, Vandalismus weit verbreitet. Eine Zusammenarbeit mit der Polizei ist wichtig, ebenso die Unterstützung -auch medial- ihrer Arbeit.

 

https://www.pro-polizei-berlin.de/

 

 

 

 

 

 

 

Ich unterstütze politische Bestrebungen, die sich EHRLICH für das Kleingartenwesen einsetzen - und nicht nur Wählerstimmen der Kleingärtner erschleichen wollen. Als zunehmend übelriechend und unästhetisch empfinde ich es, wenn Politiker den Wert des Kleingartenwesens im Munde führen, tatsächlich aber dessen Unterhöhlung betreiben oder nicht verhindern. Denn ein solcher Widerspruch der Verlogenheit und Vernebelung gehört, wo er in Erscheinung tritt, angeprangert.                                            

Axel Quandt  (Herausgeber)