Korruptionsgefährdungen  im

 

Kleingartenwesen

 

 

 

 

 

Ganz sicher sind die allermeisten der Funktionsinhaber des deutschen Kleingartenwesens, seien sie dort hauptberuflich oder ehrenamtlich tätig, nicht in Interessengegensätze verwickelt - und auch nicht korrupt. Die riesige Mehrzahl leistet ehrenhafte Arbeit - und im Interesse all dieser Ehrenhaften müssen wir Korruptionserscheinungen entgegenwirken.

 

Indessen ist auch das Kleingartenwesen natürlich kein von Versuchungen freier Raum. Bei den Grundstücksflächen bspw., auf denen sich die deutschen Kleingärten und Kleingartenanlagen befinden, handelt es sich um exorbitante Werte. Korruption führt überall, wo sie in der Gesellschaft vorkommt, zu Schädigungen der Ehrlichen und Unbedarften (ob diese Geschädigten nun aufmerksam Kritik üben oder ängstlich schweigen). Korruption ist eine parasitäre Erscheinung, unsozial, verwerflich - und nicht selten kriminell; auch wo sie zunächst selten auftritt, strahlt sie schnell aus und wächst rasant, wenn nicht massiv entgegengewirkt wird.

 

Wir werden dieser Thematik sehr viel Aufmerksamkeit widmen.

 

 

 

 

 

Korruption :    

 

Mißbrauch anvertrauter oder angeeigneter Macht zum privaten Nutzen oder Vorteil.

 

Sie ist oft (nicht immer) kriminell, in jedem Falle aber verwerflich und verkommen.

 

Sie ist besonders "unehrenhaft", wenn sie in der Ausübung eines "Ehrenamtes" auftritt.

 

Die Nutzung von "Insiderwissen" ist häufig Bestandteil von

 

Korruptionszusammenhängen.

 

 

 

 

 

 

Das 4-Säulen-Modell der Berliner Korruptions-Bekämpfung:      h i e r

 

-----------------------------------

 

Der Korruptionsbeauftragte der Berliner Senatsverwaltung:       h i e r

Aufgaben

Beratung und Auskunft im Zusammenhang mit der Vorbeugung und Bekämpfung von Korruptionstaten in der öffentlichen Verwaltung und in privaten Unternehmen, Entgegennahme von Hinweisen zu Sachverhalten mit Verdacht der Korruption.

 

 

Zur anonymen Hinweisgeberstelle (für den Bereich Bundesland Berlin):      h i e r

 

In Berlin haben Sie die Möglichkeit, über das Internet Hinweise auf Korruptionsdelikte für das Landeskriminalamt in einem virtuellen Postfach zu hinterlegen. Ihre Anonymität wird hierbei garantiert, Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert.

 

 

 


 

 

Ansteckende  Korruption

 

In einem wissenschaftlichen Experiment wurde gezeigt, dass sich ehrliche Menschen durch Unehrliche anstecken lassen können. Interessanter Bericht in "Psychologie Heute":    h i e r

 

 

 

 

 

Wir unterstützen und fördern finanziell die Arbeit von Transparency International (Axel Quandt, der Herausgeber der "Pankower Blätter zum Kleingartenwesen und Kleingartenrecht" ist dort Mitglied).

 

                                                                          https://www.transparency.de/

 

Wir unterstützen und fördern finanziell die Arbeit des Antikorruptionsvereins Berlin e.V.

 

https://antikorruptionsvereinberlin.de/

 

 

 

 

 


Wir befürworten die Zielsetzungen von  Transparency International Deutschland e.V.  und die des  Anti- korruptionsvereins Berlin e.V.  und unterstützen beide Organisationen :  

 

 

Wir befürworten ausdrücklich die Zielsetzungen von  "Pro Polizei Berlin e.V.".  Dafür gibt es viele Gründe. Einbrüche in Kleingarten-Lauben sind zahlreich, Vandalismus weit verbreitet. Eine Zusammenarbeit mit der Polizei ist wichtig, ebenso die Unterstützung -auch medial- ihrer Arbeit.

 

https://www.pro-polizei-berlin.de/

 

 

 

 

 

 

 

Ich unterstütze politische Bestrebungen, die sich EHRLICH für das Kleingartenwesen einsetzen - und nicht nur Wählerstimmen der Kleingärtner erschleichen wollen. Als zunehmend übelriechend und unästhetisch empfinde ich es, wenn Politiker den Wert des Kleingartenwesens im Munde führen, tatsächlich aber dessen Unterhöhlung betreiben oder nicht verhindern. Denn ein solcher Widerspruch der Verlogenheit und Vernebelung gehört, wo er in Erscheinung tritt, angeprangert.                                            

Axel Quandt  (Herausgeber)